Sächsisches Mozartfest

Sächsisches Mozartfest 2020 – Gleichheit – Evolution II

Schirmherrschaft
Dr. Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtages
Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz

Aufgrund der aktuellen Lage kann das Sächsische Mozartfest 2020 nicht wie geplant vom 15.  Mai bis 1. Juni stattfinden. Viele andere Klassikfestivals wurden bereits abgesagt. Der Vorstand des Vereins hat aber am 16. April beschlossen, so viel wie möglich von den Veranstaltungen in den Herbst zu verlegen. Das ist zu einem großen Teil gelungen.

Über zwanzig der ursprünglich dreißig geplanten Veranstaltungen werden von September bis November modifiziert als „Unser Mozartfest 2020!“ stattfinden.

Das Sächsische Mozartfest 2020 trägt das Motto „Gleichheit – Evolution II“.
Gleichheit, Gleichbehandlung, Gleichberechtigung, Chancengleichheit, Vergleichbarkeit
In dem dreijährigen Themenzyklus Evolution des Sächsischen Mozartfestes 2019–2021 Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit gestaltet sich das Programm 2020 in der Auseinandersetzung mit dem Wesensinhalt des Begriffes Gleichheit. Musikalisch, inhaltlich wie auch formal wird ausgelotet und exemplarisch in Konzerten und Veranstaltungen erlebbar, welche Impulse der Gleichheitsgedanke in Musik und Gesellschaft zu Zeiten Mozarts und im Heute geben kann und zu welchen Fragestellungen er führt.

Zum Programm und den Tickets! 

Gesamtprogramm des Sächsischen Mozartfestes 2020 “Unser Mozartfest 2020”

Kartenkäufe können online oder direkt in der Geschäftsstelle der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V. realisiert werden.

      

Gefördert durch die Stadt Chemnitz und  den Freistaat Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.