Neujahrskonzert im März – gibt’s nicht? gibt´s… am 13. März in Waldenburg

Eigentlich hätte Stephan König am 15. Januar in Waldenburg das neue Jahr musikalisch begrüßt. Die Unsicherheit der letzten Tage und Wochen hat uns jedoch zu einer Verschiebung veranslasst: so wir Stephan Köning nun am Sonntag, dem 13. März 2022 um 17.00 Uhr im Waldenburger Schloß zu erleben sein. Bereits für den 15.1.22 erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Mozart, Jazz und Spirit versprechen die Mozartkompositionen und Improvisationen von Stephan König. Der freischaffende Komponist, Pianist und Jazzmusiker lebt in Leipzig und hat neben seiner Lehrtätigkeit an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater diverse Gastverträge bei namhaften Orchestern und Bühnen und wirkte bei zahlreichen CD-, Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit u. a. mit seinen eigenen Klavierkonzerten und „Mozart in Jazz“ im Label auris subtilis.
Konzertreisen führten ihn nach Asien, Mittelamerika, Südamerika und durch viele Länder Europas. Er ist mehrfacherPreisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Auftrags-Kompositionen schrieb er für das Gewandhaus Leipzig, Oper Leipzig, Akademisches Orchester Leipzig, Thomanerchor, den MDR u. a. Er arbeitete zusammen mit Georg Christoph Biller, Uschi Brüning, Richard Galliano, Kathrin Göring, Nigel Kennedy, Ines Agnes Krautwurst, Jochen Kupfer, Lyambiko, Ulrike Mayer, Tobias Morgenstern, Anca Parghel, Martin Petzold, Florian Poser, Fermín Villanueva, Sebastian Weber, Angelika Weiz, Pascal von Wroblewsky, Wolfgang Krause Zwieback, Leipziger Streichquartett, ensemble amarcord u. v. a. Seit 1998 leitet er das von ihm gegründete „LeipJAZZig-Orkester“ und seit 2007 das Kammerorchester „artentfaltung“.

Lassen Sie sich begeistern von scheinbar weit Auseinanderliegendem, das in seinem Wesen wie die zwölf Monate des Jahres doch so harmonisch zusammengehört!

Das Konzert findet unter der 2G+ Regel statt.

Eintritt incl. Getränk 20 € im Ticketshop

 

Foto: ©Ania Wagner