Jazz, Classic & Co. – “Closeness”

Donnerstag, 25. November 2021 – 20.00 Uhr
Schönherrfabrik Chemnitz

Vorverkauf: 26 €, erm. 20 €
Abendkasse: 30 €, erm. 26 €

Eine Veranstaltung der SCHÖNHERR WEBA GmbH
und der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V.

Die in Norwegen geborene und aufgewachsene Bassistin und Sängerin Ellen Andrea Wang ist eine leuchtend starke Kraft im Jazz und zeichnet sich als eine außerordentlich erfinderische Künstlerin aus, die verschiedene Stile auf beispiellose Weise verbindet. Von Zusammenarbeiten mit Sting, Manu Katché und Marilyn Mazur über Auftritte bei großen Jazzfestivals bis hin zu ihrer Vocal Jazz Group GURLS und ihren eigenen Projekten Pixel und dem Ellen Andrea Wang Trio, hat sie stets versucht, Jazz und Pop geschmackvoll auf eine neue Weise miteinander zu verbinden. Ihre Kompositionen und Performances vereinen das Lyrische mit dem Herb-Rauen, das Akustische mit dem Elektrischen, was sich zu einem einzigartigen modernen Klang ergibt.
Ellen Andrea Wangs drittes Studioalbum, Closeness, präsentiert sie am Kontrabass und Vocal, Rob Luft an der Gitarre und Jon Fält am Schlagzeug. Das Album ist eine abenteuerliche Mischung aus traditionellen Spirituals, die in ihrer Übermittlung, Sehnsucht und persönlichen Kompositionen, sowie in zwei sorgfältig ausgewählten Covers von Ornette Coleman (Lonely Woman) und Pat Metheny (This Is Not America), beruhigend wirken. Die Verbindung zwischen den Musikern ist ziemlich offensichtlich, da sie jedem Lied mit Geduld und absoluter Sorgfalt für die Kunst begegnen.

„Ihre beeindruckende Präsenz in jedem Ensemble, in dem sie spielt, ihr sanfter Ton und ihre stimmliche Präzision werden immer durch schwere und bestimmte Grooves von ihrem Kontrabass ausgeglichen, die sich mit Schlagzeugern, Jazz, Pop und Groove gleichermaßen verbinden.“
The Guardian

www.ellenandreawang.com