Brüderlichkeit – Das Sächsische Mozartfest 2021 – Konzert der Mozartpreisträger 2020

Unser Prinzip Hoffnung
Brüderlichkeit – Das Sächsische Mozartfest 2021

Bereits das zweite Mal hat das Sächsische Mozartfest pandemiebedingt nicht die gebündelte Form, wie wir sie sonst üblich im Mai zusammenhängend durchführen konnten. Einige Konzerte fanden bereits im Juni und Juli statt und nun führen wir mit den ab September publizierten Veranstaltungen das Mozartfest unter dem Festivalmotto Brüderlichkeit fort. Brüderlichkeit steht dabei für das Gemeinsame, sich gegenseitig verstehend, helfend und tragend, im Handeln wirksam werden. Alle Menschen werden Brüder ist die große humanistische Hoffnung der Aufklärung, welche vielfach in der Aufführung von Friedrich Schillers Ode an die Freude zum Klingen und im Leben Vieler in Geist und Tat vollbracht wird. Um dies immer wieder lebendig zu halten, haben wir unseren Konzerten des diesjährigen Mozartfestes diesen roten Faden unterlegt und freuen uns, wenn Sie als Besucher und Interessenten das für Sie vorbereitete Programm gemäß unseres Leitbildes erleben können: Erfüllung durch Musik – gemeinsam erleben. Wir danken allen Partnern, Förderern, Freunden und Geschwistern, die Teil des Sächsischen Mozartfestes sind, weil sie dieses ermöglichen.

Momente der Entscheidung – Stationen jüdischer Komponisten in Chemnitz

Dienstag, 14. September 2021 – 19.00 Uhr
Gemeindesaal der Jüdischen Gemeinde
Stollberger Straße 28, 09119 Chemnitz

Werke von Franz Schreker, Berthold Goldschmidt, Paul Ben-Haim und Werner Wolf Glaser
Prof. Kolja Lessing, Klavier und Moderation
Robert-Schumann-Quartett

In Chemnitz – Stadt der Moderne – beginnt die Laufbahn von drei herausragenden deutsch-jüdischen Komponisten. Paul Ben-Haim, Berthold Goldschmidt und Werner Wolf Glaser kamen 1926 bzw. in den frühen 1930er Jahren nach Chemnitz und hinterließen Spuren, die im Konzert des Robert-Schumann-Quartettes zusammen mit dem Pianisten Kolja Lessing beleuchtet werden. Kolja Lessing, eng befreundet mit Goldschmidt und Glaser, und Wiederentdecker etlicher verfolgter Komponisten und Komponistinnen, wird im Gespräch mit Hartmut Schill die Chemnitzbezüge dieses Programms erhellen, das mit einer Opernszene Franz Schrekers eröffnet wird: „Der Schatzgräber“ wurde im März 1921 in Chemnitz aufgeführt!

20 €, ermäßigt 10 €

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Jüdischen Gemeinde Chemnitz innerhalb der Tage der Jüdischen Kultur in Chemnitz.

MUSIKALISCHE MOZART-LESUNG

Mittwoch, 15. September – 19.30 Uhr
Villa Baldauf

Prof. Gudrun Franke und Prof. Alexander Meinel, Klavier
Frank Höhnerbach, Lesung

Fantasie d-Moll KV 397
Klaviersonate A-Dur KV 331 (mit türkischem Marsch)
Ouvertüre (vierhändig) Don Giovanni KV 527
Kleine Nachtmusik (vierhändig) G-Dur KV 525

Die gelesenen Texte beleuchten das Leben und Wirken von Mozart mit einem besonderen Schwerpunkt auf seine erfolgreiche Präsenz in Prag, wo er den Don Giovanni im Ständetheater uraufführte, die Prager Bürger vergnügt die Melodien des Figaro in den Gassen pfiffen und in der bzw. für die Lieder, Arien, die Prager Sinfonie und die Krönungsmesse entstanden. Lassen Sie sich verführen in eine Zeit der Aufklärung, der verführerischen Leidenschaft und des reizvollen Genusses einzutauchen. Interpreten und die Konzertorte halten sich für Sie mit ihrer Kunstfertigkeit und ihrem Ambiente bereit.

Vorverkauf: 16 €, ermäßigt 12 €
Abendkasse: 20 €, ermäßigt 16 €

KONZERT DER MOZARTPREISTRÄGER 2020

Donnerstag, 23. September – 19.30 Uhr
St. Jakobikirche Chemnitz

Inklusives Vokalensemble Thonkunst & Vokalensemble ExperiPent

Das inklusive Ensemble Thonkunst erhielt zum Eröffnungskonzert des Sächsischen Mozartfestes am 1. Oktober 2020 den Mozartpreis der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V. Als Bestandteil des Preises präsentieren wir das Ensemble mit einem Repertoireausschnitt in der St. Jakobikirche Chemnitz. Im Ergebnis unserer dreijährigen Projektförderung „Viva la musica“ haben wir intensive musikalische Freundschaften zu Musikern und Sängern auf der tschechischen Seite entwickelt, die wir weiter pflegen wollen. Deshalb bringen wir beide Ensembles, die neun Sängerinnen und Sänger von Thonkunst und die fünf jungen Sänger von ExperiPent zusammen – wissend, dass sie sich ausgezeichnet verstehen und gegenseitig bereichern. Dies zu erleben, laden wir Sie herzlich ein.

Für diese Veranstaltung bitten wir um eine Spende und Buchung einer Eintrittskarte.

Unsere weiteren Veranstaltungen finden Sie auf www.mozart-sachsen.de/termine-tickets/

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen Freude an der Musik.
Bleiben Sie gesund!

Unterstützen Sie auch weiterhin mit Ihrer Spende unsere Projekte – Jede Spende hilft!: www.mozart-sachsen.de/verein/spenden/ oder direkt auf folgendes Spendenkonto bei der Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE57 8705 0000 3000 4000 00
BIC: CHEKDE81XXX

Franz Wagner-Streuber
Im Namen des Vorstands, der Mitglieder und der Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Unsere nächsten Konzerte – Unser Mozartfest

Unser stets aktualisiertes Programm des Sächsischen Mozartfestes 2021 mit allen bekannten neu vereinbarten Terminen finden Sie auf www.mozart-sachsen.de/termine-tickets/

Freitag, 10. September bis Sonntag, 12. September
Alaunsee Chomutov/Tschechien
MOZARTKINDERWOCHENENDE

Dienstag, 14. September 2021 – 19.00 Uhr
Jüdische Gemeinde, Chemnitz
MOMENTE DER ENTSCHEIDUNG – Stationen jüdischer Komponisten in Chemnitz
Prof. Kolja Lessing – Klavier
Robert-Schumann-Quartett

Mittwoch, 15. September – 19.30 Uhr
Baldauf Villa, Marienberg und
MUSIKALISCHE MOZART-LESUNG
Prof. Gudrun Franke und Prof. Alexander Meinel – Klavier
Frank Höhnerbach – Lesung

Freitag, 17. September bis Montag, 20. September
Rovereto/Italien
REISE DER 100MOZARTKINDER ZUR MOZARTWOCHE

Donnerstag, 23. September – 19.30 Uhr
Jakobikirche Chemnitz
Preisträgerkonzert Mozartpreis 2020
Thonkunst & Vokalensemble ExperiPent

Sonntag, 26. September – 17.00 Uhr
Schloß Waldenburg
Schokolade: Das Konzert – Christina Rommel

Freitag, 1. Oktober – 19.00 Uhr
Rathaus Mittweida
MUSIKALISCHE MOZART-LESUNG
Frank Höhnerbach, Sprecher
Stephan König, Klavier

Samstag, 2. Oktober – 20.00 Uhr
Kraftverkehr Chemnitz
MODERN UND KLASSISCH
Hartmut Schill, Violine
Richard Röbel, Klavier

Donnerstag, 7. Oktober – 15.00 bis 18.00 Uhr
Kraftwerk e. V. Haus Spektrum, Chemnitz
MUSIKCAFÉ – SENIORENAKADEMIE CHOMUTOV
In Kooperation mit der Städtischen Musikschule Chemnitz
und der Jugendkunstschule ZUŠ Chomutov

Donnerstag, 7. Oktober – 19.00 Uhr
Vogtshaus Oschatz, Kirchplatz 1
SCHWESTERN
„Ich sende einen Gruß wie Duft der Rosen“
Britta Schwarz, Mezzosopran
Nora Koch, Harfe

Freitag, 8. Oktober – 20.00 Uhr
Villa Esche Chemnitz
DIE ORIGINALE MOZART-GEIGE
in Zusammenarbeit mit der Stiftung Mozarteum Salzburg
Streichquartette von Mozart und Haydn
Midori Seiler, Mozarts Klotz-Geige
Teodora Eraković, Violine
Aino Hildebrandt, Viola
Mercedes Ruiz, Violoncello

Mittwoch, 20. Oktober – 19.30 Uhr
Ev.-Luth. St. Markuskirche Chemnitz
PREISTRÄGERKONZERT – MOZARTPREIS 2021
Antonii Baryshevskyi – Klavier
Jugendsymphonieorchester der Ukraine
Leitung: Oksana Lyniv

Donnerstag, 28. Oktober – 20.00 Uhr
Oper Chemnitz
BREAKIN’ MOZART – KLASSIK MEETS BREAKDANCE
Breakdancegruppe Dancefloor Destruction Crew (DDC)
Christoph Hagel, Leitung

Samstag, 30. Oktober – 17.00 Uhr
Schlosskapelle Augustusburg
HUBERTUSMESSE UND HUBERTUSMAHL

Sonntag, 31. Oktober – 17.00 Uhr
Schloss Waldenburg, Blauer Saal
KOMPOSITIONEN VON MOZART, VANHAL UND BACH
Solist Ilan Bendahan Bitton
Ensemble Amadeus unter Leitung von Normann Kästner

Freitag, 5. November – 20.00 Uhr
Villa Esche Chemnitz
20. PIANOSALON – Annegret Neumann und Jonas Otte
Kompositionen von Haydn, Chopin, Prokofjew und Jonas Otte

Donnerstag, 25. November – 20.00 Uhr
Schönherrfabrik Chemnitz
JAZZ, CLASSIC & CO.
Closeness
Ellen Andrea Wang, bass, vocal
Rob Luft, guitar
Jon Fält, drums

Alle Menschen werden Brüder!
EUROPÄISCHE SOMMERPHILHARMONIE UND -CHOR
Dienstag, 19. Juli 2022 – 19.00 Uhr
Karl-Marx Monument, Brückenstraße Chemnitz
und Mittwoch, 20. Juli 2022, 18.00 Uhr
Letni Kino Chomutov/Tschechien
Stephan König „Elysium“ (Auftragskomposition)
L. v. Beethoven Symphonie Nr. 9
Europäische Sommerphilharmonie und -Chor
Chor der Philharmonie Salzburg
Leitung: Elisabeth Fuchs
www.mozart-sachsen.de/projekte/sommerphilharmonie-2/

Wir danken unserem geduldig neugierigen Publikum, allen Partnern, Förderern und Sponsoren.

KOOPERATION/ZUSAMMENARBEIT

Stiftung Mozarteum Salzburg
Haydn-Gesellschaft Wien
Städtische Theater Chemnitz
Ev.-Luth. St.-Jakobi-Kreuz-Kirchgemeinde Chemnitz
Städtische Musikschule Chemnitz
Jüdische Gemeinde Chemnitz
Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Markus Chemnitz
Schönherr WEBA GmbH

SPONSOREN / FÖRDERER / UNTERSTÜTZER

Bechtle GmbH & Co. KG IT-Systemhaus Chemnitz
BHS-TEC GmbH & Co. KG
GGG im Rahmen der Konzertreihe WohnKULTUR
Tele Columbus AG, SWG eG
Sparkasse Chemnitz
envia Mitteldeutsche Energie AG
Mathes Beratende Ingenieure GmbH
Christine Stein und Ulrich Richter
Medienpartner Freie Presse
Exklusiv-Hotelpartner Hotel Chemnitzer Hof
Sparkassen-Versicherung Sachsen
Sparkassenstiftung Torgau-Oschatz

Seaside Residenz-Hotel
Wolf & Wilhelm GmbH & Co. KG
AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen
MDR Kultur

ÖFFENTLICHE FÖRDERER

Stadt Chemnitz – Kulturhauptstadt Europas 2025
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus
SAB Europäischer Fonds für regionale Entwicklung + SNCZ
Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
Kulturraum Vogtland-Zwickau
Gemeinde Zschopau
Gemeinde Marienberg
Gemeinde Niederwiesa
Gemeinde Mittweida
Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
Bürgerstiftung Dresden

Die Sächsische Mozart-Gesellschaft e. V. wird mit finanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.