Wie geht es weiter? – Stille Orte. – Wir wollen wachsen.

Wie geht es weiter?
Stille Orte.
Wir wollen wachsen.

Wie geht es weiter?

Das geplante Gründungskonzert “Carl-Friedrich” am Samstag, 27. Februar 2021 – 19.30 Uhr in der Musikschule Chemnitz müssen wir leider verschieben. Es wird am Freitag, 11. Juni 2021, 20.00 Uhr stattfinden. Damit der Samstagabend nicht ersatzlos und trostlos verläuft hat das Ensemble Teile des Programms aufgezeichnet und wird es ab Samstag auf unserem YouTube-Kanal zum Ansehen und Hören bereitstellen:
www.youtube.com/channel/UCtnmjnjxwPBkmgMRkle8aTw/videos

Gekaufte Tickets behalten für das verschobene Konzert ihre Gültigkeit. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Unterstützen Sie bitte diese Film- und kostenfreie -bereitstellung durch Ihre Spende:
www.mozart-sachsen.de/verein/spenden/ oder direkt auf folgendes Spendenkonto bei der Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE57 8705 0000 3000 4000 00
BIC: CHEKDE81XXX

Für das Konzert hatten wir bereits publiziert: Das neu gegründete Ensemble “Carl-Friedrich” gibt sein erstes Konzert und feiert damit auf besondere Art das Bandoneon als klangliches Zentrum. Um dieses gruppieren sich Violine, Klavier, Kontrabass, Jazz-Gitarre und Percussion. Das Vorgängerinstrument, die Deutsche Concertina, wurde vom Instrumentenbaumeister Carl Friedrich Uhlig erfunden, erstmals 1834 im “Chemnitzer Anzeiger” vorgestellt und später auf der Leipziger Messe präsentiert. Dieses Instrument nahm von Chemnitz aus seinen Weg über Carlsfeld im Erzgebirge, als Bandoneon weiterentwickelt bis ins weit entfernte Argentinien, von wo es mit dem Tango in der ganzen Welt bekannt wurde und schließlich wieder nach Europa zurückkehrte. “Carl Friedrich” liegt in den Händen von Thu Trang Sauer und Mathis Stendike und wurde im Juni 2020 gegründet. Gemeinsam mit der Kulturhauptstadt-Bewerbung 2025 der Stadt Chemnitz möchte das Ensemble den Erfinder der Concertina bekannt machen und mit der beseelten Musik des Tangos in die Welt tragen.


Stille Orte.

Viele Orte sind seit Monaten still. Das zeigt eindrücklich und bedrückend unser Film, den der Sächsische Musikrat gemeinsam mit uns zur gegenwärtigen Lage des Musiklebens erstellt hat.

Hier gelangen Sie zum Video.

Wie in einer Ohnmacht zwischen richtigem und notwendigem Stillhalten und Warten auf das wieder wichtige beginnen Können suchen wir pragmatisch und hoffend die richtigen Lösungen. Letztlich wissen wir nicht, wie sich unser Umfeld gestalten wird und wann wir wieder starten können. Von Verschiebung zu Verschiebung Projekte umzugestalten, zermürbt. Existenzen sind gefährdet – in Projekten und individuellen Lebensläufen.

Es ist keine Floskel, sondern unser ernsthafter Wille: So früh wie möglich und so verantwortungsvoll wie nötig werden wir unsere geplanten Konzerte veranstalten und in den Projekten, insbesondere den 100Mozartkindern arbeiten. Virtuell im Internet behelfen wir uns vorübergehend und überbrückend so gut es geht. Wir informieren Sie zeitnah und aktuell.

Wir wollen wachsen. Anlässlich unserer Jubiläen orientieren wir uns weiter:

BIS 2022 WOLLEN WIR:

fördern – 100 Mozartkinder über das Projekt fördern und eine musikalische Ausbildung ermöglichen
– die Dotierung des Mozartpreises erhöhen (seit 2020 auf 7.500 Euro)
begeistern – 50 Jugendliche für den Jugendclub „amajuc“ gewinnen
– weitere aktive Mitglieder werben
– mehr Mitglieder in Freundeskreisen vereinen
beteiligen – ehrenamtliche Unterstützung stärken
– Partner gewinnen und aktiv Kooperationen leben
– mit Spenden den Eigenanteil in der Projektfinanzierung stärken
veranstalten – das Sächsische Mozartfest überregional stärken
– jährlich 15 hochwertige Konzerte realisieren
– jährlich drei Meisterkurse initiieren
steigern – die Präsenz der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V. ausbauen
– das Jahresbudget des Vereins erhöhen
gewinnen – mehr Sponsoren, Mitglieder und Konzertbesucher

Seien Sie dabei, werden Sie Mitglied!

www.mozart-sachsen.de/verein/mitglied-werden/

 

Bleiben Sie gesund, bleiben Sie uns gewogen, bleiben Sie interessiert und dabei!

Franz Wagner-Streuber
Im Namen des Vorstands, der Mitglieder und der Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Unterstützen Sie auch weiterhin mit Ihrer Spende unsere Projekte – Jede Spende hilft!: www.mozart-sachsen.de/verein/spenden/ oder direkt auf folgendes Spendenkonto bei der Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE57 8705 0000 3000 4000 00
BIC: CHEKDE81XXX