1. Wochenende des Sächsischen Mozartfestes 2019

Auftakt nach Maß – Torsten Kohlschein von der Freien Presse schreibt heute über die Aufführung von Beethovens „Eroica“ bei unserem Eröffnungskonzert in der Kreuzkirche: „Unter Dirigent Nikša Bareza ließen die Musiker dieses sinfonische Juwel Funken sprühen,… Das hier agierende Orchester erwies sich als unglaublich wendig bei dem straffen Tempo, das der 83-jährige Kroate am Pult vorlegte und bot die Sinfonie in knackigem Sound dar, sodass das Publikum in der ausverkauften Kirche danach förmlich aus dem Häuschen war.“ Auch wir haben es genossen. Danke an alle Beteiligten! Es war ein Fest!

Diese heitere Stimmung konnten wir am Samstag gleich fortsetzen. Unsere Orchesterbegegnungen mit den Mozart Boys & Girls aus Rovereto, Ponticello der Jugendkunstschule ZUŠ Chomutov und 100Mozartkinder aus Chemnitz bei der Frankenberger Landesgartenschau war ebenfalls ein voller Erfolg. Alle Sitzplätze waren restlos gefüllt, begeistere Zuhörer inner- und außerhalb des Festpavillons verfolgten das Konzert. Danke an das Team in Frankenberg!

Und Dank auch an unsere Unterstützer, die sich mit ihrem Erscheinen zur Tafelrunde am Samstagabend im Chemnitzer Hof zu einer starken musischen Bildung in Chemnitz bekannt haben. Es war ein inspirierender und wunderschöner Abend mit tollen, jungen Musikern und dem Ensemble Clarinet News.

Der Sonntag begann mit einem erhebenden, musikalischen Gottesdienst in der Schwarzenberger St. Georgenkirche, am Nachmittag verzückten unsere Gäste aus Rovereto samt Mozartpreisträgerin Marvi Zanoni die Besucher im Schloss Waldenburg und am Abend präsentierte uns das Ensemble NU:N in der Chemnitzer Schloßkirche weltliche und sakrale Gesänge, feinsinnige Texte und berückende Melodien.

Heute geht es weiter in der Villa Esche mit einem Podiumsgesprach unter dem Titel „Aufbruch und Werden – Revolution und Evolution“.

Im Podium sitzen:
Hanka Kliese, Mitglied des Sachsischen Landtages
Jana Peters, Freie Presse
Dr. Christoph Dittrich, Generalintendant der Stadtischen Theater Chemnitz
Dr. Frederic Busmann, Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz
Ralph Burghart, Burgermeister fur Bildung, Soziales, Jugend, Kultur und Sport
Ferenc Csak, Leiter des Kulturbetriebs der Stadt Chemnitz
Prof. Karl Clauss Dietel, freischaffender Formgestalter und Trager des Bundesdesignpreises

Wir sind gespannt und freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen. Kommen Sie vorbei, es gibt noch viel zu entdecken!